Beschleunigte Grundqualifikation LKW

Kurs zum Erlangen der beschleunigten Grund-qualifikation 140 Std. mit anschließender Prüfung bei der IHK. Alle Personen, deren Ersterteilungsdatum der Fahrerlaubnis der Klassen C1/C1E bzw. C/CE nach dem 09.09.2009 liegt, müssen neben der Fahrschulausbildung zur gewerblichen Nutzung eine Zusatzqualifikation nachweisen. Eine Möglichkeit hierzu ist der Besuch eines Lehrgangs zum Erwerb der beschleunigten Grund-qualifikation mit anschließ-ender Prüfung vor der IHK. Lehrmaterial, sowie einen Zugang zu unserem online Lernsystem erhalten Sie am Anfang des Kurses. Der Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich, da unsere Kurse fortlaufend sind und nach dem Ende des Kurses sofort neu beginnen.

zu den Terminen

Beschleunigte Grundqualifikation Bus

Kurs zum Erlangen der beschleunigten Grundqualifikation 140 Std. mit anschließender Prüfung bei der IHK. Alle Personen, deren Ersterteilungs-datum der Fahrerlaubnis der Klassen D1/D1E bzw. D/DE nach dem 09.09.2008 liegt, müssen neben der Fahrschulausbildung zur gewerblichen Nutzung eine Zusatzqualifikation nachweisen. Eine Möglichkeit hierzu ist der Besuch eines Lehrgangs zum Erwerb der beschleunigten Grundqualifikation mit anschließen-der Prüfung vor der IHK. Lehrmaterial, sowie einen Zugang zu unserem online Lernsystem erhalten Sie am Anfang des Kurses. Der Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich, da unsere Kurse fortlaufend sind und nach dem Ende des Kurses sofort neu beginnen.

zu den Terminen

Beschleunigte Grundqualifikation Umsteiger LKW / Bus

Kurs zum Erlangen der beschleunigten Grundqualifikation für Umsteiger 35 Std. mit anschließender Prüfung bei der IHK. Alle Personen, deren Ersterteilungsdatum der Fahrerlaubnis der Klassen C1/C1E bzw. C/CE nach dem 09.09.2009 liegt, müssen neben der Fahrschulausbildung eine Zusatz-qualifikation nachweisen. Eine Möglichkeit hierzu ist der Besuch eines Lehrgangs zum Erwerb der beschleunigten Grundqualifikation mit anschließen-der Prüfung vor der IHK. Lehrmaterial, sowie einen Zugang zu unserem online Lernsystem erhalten Sie am Anfang des Kurses. Der Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich, da unsere Kurse fortlaufend sind und nach dem Ende des Kurses sofort neu beginnen.

zu den Terminen

ADR - Basiskurs

Der ADR Basiskurs ist der Grundlehrgang zum Erwerb der ADR-CARD. Er berechtigt den Inhaber zum Transportgefährlicher Güter als Stück- oder Schüttgut. Der Basiskurs ist Voraussetzung zur Teilnahme am Aufbaukurs Tank, Aufbaukurs Klasse 1 (explosive Stoffe) und Klasse 7 (radioaktive Stoffe).
Dauer: 2,5 Tage

zu den Terminen

ADR - Auffrischungskurs

Bis zu 12 Monate vor Ablauf der Gültigkeitsdauer der ADR-CARD können Gefahrgutfahrer an einer Auffrischungsschulung teilnehmen. Bei der anschließenden Prüfung der IHK muss der Teilnehmer sein Wissen unter Beweis stellen und die Prüfung bestehen. Ansonsten dürfen sie nach Ablauf der ADR-Card keine Gefahrguttransporte in kennzeichnungspflichtigen Mengen (gem. Kapitel 1.1.3.6.3 ADR) mehr durchführen.

Dauer: 1,5 Tage

zu den Terminen

ADR - Aufbaukurs Tank

Führer von Fahrzeugen oder MEMU, mit denen gefährliche Güter in festverbundenen Tanks oder Aufsetztanks mit einem Fassungsraum von mehr als 1 m³ befördert werden, Führer von Batterie-Fahrzeugen mit einem Gesamtfassungsraum von mehr als 1 m³ und Führer von Fahrzeugen oder MEMU, mit denen gefährliche Güter in Tankcontainern, ortsbeweglichen Tanks oder MEGC mit einem Einzelfassungsraum von mehr als 3 m³ auf einer Beförderungseinheit befördert werden, müssen an einem Aufbaukurs für die Beförderung in Tanks teilnehmen und eine Prüfung über die besonderen Anforderungen bestehen.

Dauer: 1,5 Tage

zu den Terminen

Ausbildung Flurförderzeuge / Gabelstapler

Bei unserer Gabelstaplerausbildung stehen Ausbildungsinhalte wie Hebewirkung und dynamische Kräfte im Vordergrund. In praktischen Fahrübungen werden die Palettenaufnahme sowie das sichere Absetzen gelehrt. Dazu kommen Übungen im Slalomfahren und das Fahren auf schrägen Ebenen. Das Ein- und Auslagern von Waren sowie die Beladung von Fahrzeugen bilden ebenfalls einen wichtigen Bestandteil unserer Ausbildung.

zu den Terminen

Ausbildung LKW Ladekranführer

Das Be- und Entladen von LKW mit Hilfe des LKW-Ladekrans durch den Fahrer ist heute ein wichtiger Faktor im Gütertransport. Personalschonend, wirtschaftlich und effektiv. LKW-Ladekrane sind anspruchsvolle technische Arbeitsmittel, die einer umsichtigen und sachgerechten Bedienung, bedürfen. Das Führen eines solchen Kranes darf daher vom Betreiber nur entsprechend ausgebildeten Mitarbeitern mit Befähigungsnachweis übertragen werden. Diese Befähigung können die Teilnehmer durch bestehen einer Prüfung unter Beweis stellen.

zu den Terminen

Ladungssicherung für Verlade-/Lagerpersonal

Der Gesetzgeber weist allen, die am Ladevorgang beteiligt sind, also auch dem Verlader und Lademeister, für die Ladungssicherung bestimmte Verantwortlichkeiten zu. Der Fahrer kennt das Fahrzeug und dessen Fahrverhalten, der Verlader kennt die Ware und kann daher am besten beurteilen, wie das Gut gegen Beförderungseinflüsse geschützt, gesichert und hinsichtlich des Schwerpunktes gestapelt werden kann. Der Lehrgang vermittelt den Teilnehmern zum einen die rechtlichen und physikalischen Grundlagen, zum anderen wird anhand praktischer Beispiele die Umsetzung der „richtigen“Ladungssicherungsmethode nach VDI 2700 und DIN EN 12.195 erarbeitet.

Terminenanfrage

Ladungssicherung für Profis nach VDI 2700 und DIN EN 12.195

Ladungssicherung ein immer brandaktuelles und äußerst wichtiges Thema. Die richtige Ladungssicherung muss gelernt sein so dass es zu keinen Unfälle(n) und die damit verbundenen sehr hohe Bußgälder komt. Dies wird vermieden durch richtige Ladungssicherung. In unserem Lehrgang werden Sie in die physikalischen Grundlagen der Ladungssicherung eingeführt. Durch anerkannte Ausbilder nach VDI 2700, Fahrschullehrer und Polizeibeamte wird dieses theoretische Wissen in praktischer Umsetzung an einem LKW und verschiedensten Ladungen trainiert.

Terminanfrage

Sozialvorschriften und digitales Kontrollgerät für Führungskräfte

Erfüllen Sie Ihre Pflicht nach der neuen Tachographenverordnung VO (EU) 165/2014 Digitaler Tacho

Mit unserer Schulung „digitaler Tachograph“ erfüllen Sie Ihre Pflicht zur Schulung Ihrer Fahrer im Umgang mit den Kontrollgeräten. Wir machen Sie beispielsweise mit den Menüs und Anzeigen Ihrer digitalen Kontrollgeräte vertraut und Sie üben alle Bedienschritte praktisch an Trainingsgeräten. Zudem werden Sie zu Ihrer Unternehmerpflicht geschult – etwa, wie sich eine Fahrerkarte beziehungsweise ein digitaler Tachograph auslesen lässt und wie die Daten gesetzeskonform auszuwerten sind.

Terminanfrage